Die Brüder Thamson und Andrea sind die jüngsten ihrer 7 Geschwister und wuchsen bei ihrer Familie in einem sehr abgelegenen Gebiet auf. Das Lugala Krankenhaus besuchte die Familie nach der Geburt der Kinder (Andrea im September 2017 und Thamson im Oktober 2019) regelmäßig für Nachuntersuchungen und um die Familie mit deren Grundbedürfnissen zu unterstützen. So bekamen sie beispielsweise Wasserfilter um die Kinder vor Darminfektionen zu schützen.

Sie lebten in extremer Armut und hausten in einer baufälligen Lehmhütte mit Strohdach, welche nicht einmal vor Regen schützte. In der letzten Regensaison stürzte diese ein und die Familie verblieb ohne Obdach.

Der biologische Vater der Brüder betrieb eine sehr kleine Farm, auf der er auch nur sehr wenig erntete – in der letzten Ernte war das gerade einmal ein einziger Sack voll Mais. Die Väter der anderen Geschwister ließen die Mutter alleine und übernahmen keine Verantwortung für die Kinder. Auch eine ältere Schwester der Mutter lebte in der Hütte, welche aber aufgrund ihrer starken Alkoholabhängigkeit sozial ausgebrannt war.

Ende Februar 2021 informierte der Vater das Krankenhaus über Bauchschmerzen der Mutter, welche noch am selben Abend plötzlich verstarb. Der Vater musste sich daraufhin selbst um die Kinder kümmern, tat sich aber in dieser katastrophalen Situation sehr schwer. Ohne die Mutter brauchten sie die Unterstützung der Nachbarn und der älteren Kinder aus der Umgebung.

Zudem erlitt Thamson nach dem Tod seiner Mutter eine Pneumonie, wodurch er stark an Gewicht verlor, aber in der lokalen Apotheke behandelt werden konnte. Obwohl er für sein Alter leicht rückentwickelt ist, bedarf es aber keiner speziellen Betreuung. Mit einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßigen Untersuchungen sieht seine Zukunft, laut Krankenhaus, sehr gut aus.

Im Juni 2021 wurden die beiden Kinder von Dr. med. Hellmold (vom Lugala Krankenhaus) ins Mafiri Village gebracht und wurden von den anderen Kindern freundlich empfangen.

Sie wollen unser Projekt unterstützen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder entscheiden Sie sich direkt für eine Spende.

Hanno Breitfuss: hanno.breitfuss@iplace.at

Udo Neyer: udo@crimpers.at

Spendemöglichkeiten